Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Streiks in Frankreich dauern auch am Wochenende an

14.12.2019 - Am zweiten Wochenende in Folge sollen in Frankreich die Streiks gegen die geplante Rentenreform fortgesetzt werden. Für Samstag werde mit starken Störungen im Nahverkehr in der Hauptstadt gerechnet, teilte der Pariser Verkehrsbetrieb RATP mit.

  • Pendler warten an einem Bahnsteig in Paris vergeblich auf eine U-Bahn. Foto: Michel Euler/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Pendler warten an einem Bahnsteig in Paris vergeblich auf eine U-Bahn. Foto: Michel Euler/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Neun Metro-Linien sollten demnach am Samstag komplett geschlossen bleiben. Der Verkehr mit Bussen sei zu 60 Prozent gesichert, Trams sollten laut RATP-Angaben in normaler Taktung fahren.

Auch der Fernverkehr sollte am Samstag stark eingeschränkt bleiben, wie die Staatsbahn SNCF mitteilte. Von vier geplanten TGV-Hochgeschwindigkeitszügen fahre am Samstag jeweils nur einer, so SNCF. In der kommenden Woche wird die Staatsbahn nach eigenen Angaben einen Fahrplan veröffentlichen, in dem der Zugverkehr im Falle eines Streiks über die Weihnachtstage bekanntgegeben wird.

Seit mehr als einer Woche haben verschiedene Berufsgruppen die Arbeit niedergelegt. Für Samstag werden in Paris und weiteren Städten wieder Demonstrationen erwartet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren