Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Samsung stellt Note-10-Serie vor

13.08.2019 - Samsung Galaxy Note 10 neu bei Vodafone

  • Wie die Vorgängermodelle verfügt das Samsung Galaxy Note 10 über den Bedienstift S-Pen ©

    Wie die Vorgängermodelle verfügt das Samsung Galaxy Note 10 über den Bedienstift S-Pen © Samsung

  • Das Display des Samsung Galaxy Note 10 ist mit 1.200 nits besonders hell ©

    Das Display des Samsung Galaxy Note 10 ist mit 1.200 nits besonders hell © Samsung

  • Der Akku des Samsung Galaxy Note 10 misst 3.500 mAh, der der beiden anderen Modelle 4.000 mAh ©

    Der Akku des Samsung Galaxy Note 10 misst 3.500 mAh, der der beiden anderen Modelle 4.000 mAh © Samsung

Samsung hat seine neue Note-Serie vorgestellt. Neben dem normalen Samsung Galaxy Note 10 kommen der größere Ableger Samsung Galaxy Note 10+ sowie eine 5G-Variante auf den deutschen Markt.

Hier Dein Samsung Galaxy Note 10 bei Vodafone vorbestellen

Der 23. August 2019 ist als Termin für den Marktstart vorbestimmt. Bis dahin können Vodafone-Kunden schon einmal das einfache Samsung Galaxy Note 10 vorbestellen.

Marktstart am 23. August

Vodafone verkauft Samsung Galaxy Note 10 ausschließlich mit 256 Gigabyte (GB) internem Speicher in der Farbe Aura Glow. Der Preis liegt bei 949,90 Euro, wenn man keinen Vertrag dazubestellt.

In Kombination mit dem Tarif Red M kostet das Samsung Galaxy Note 10 einmalig 49,90 Euro. Der Tarif selbst schlägt in den ersten zwölf Monaten mit 64,99 Euro und danach mit 79,99 Euro zu Buche.

Im Tarif Red S liegt die Zuzahlung bei 149,90 Euro. Für diesen Tarif sind zunächst 59,99 Euro und ab dem 13. Monat 69,99 Euro zu zahlen.

Das Display des Samsung Galaxy Note 10 ist mit 1.200 nits besonders hell © SamsungDas Display des Samsung Galaxy Note 10 ist mit 1.200 nits besonders hell © SamsungWer das Samsung Galaxy Note 10 zusammen mit dem Tarif Red XS bucht, muss für das Smartphone 229,90 Euro auf den Tisch legen. Danach sind in den ersten zwölf Monaten 54,99 Euro und danach 59,99 Euro zu entrichten.

Samsung Galaxy Note 10 5G mit mehr Speicher

Das Samsung Galaxy Note 10 soll zu einem späteren Zeitpunkt als 5G-Version erscheinen. Das Samsung Galaxy Note 10 5G lehnt sich äußerlich an das Samsung Galaxy Note 10+ an und wird wie dieses mit 1.199 Euro (UVP) veranschlagt.

Das Samsung Galaxy Note 10 5G bietet im Gegensatz zum einfachen Samsung Galaxy Note 10 die Möglichkeit microSD-Karten mit bis zu einem Terrabyte (TB) Speicherplatz einzustecken. Zudem gibt es neben der Version mit 256 GB internem Speicher auch eine Variante mit 512 GB internem Speicher.

Auch der Arbeitsspeicher ist beim Samsung Galaxy Note 10+ und 10 5G mit zwölf GB größer bemessen als beim normalen Samsung Galaxy Note 10. Hier sind aber ebenfalls ausreichend acht GB RAM an Bord.

Samsung Galaxy Note 10+ mit 6,8-Zoll-Display

Verglichen mit dem Vorgängermodell ist das Samsung Galaxy Note 10 kleiner geworden. Zwar verringerte sich die Bildschirm-Diagonale nur um 0,1 Zoll von 6,4 auf 6,3 Zoll, aber die Außenabmessungen schrumpfen deutlich. Die Bildschirm-Auflösung liegt bei 2.280 x 1.080 Pixeln.

Das Samsung Galaxy Note 10+ ist deutlich größer. Sein 6,8-Zoll-Bildschirm kratzt schon an der Grenze zum Tablet, die ja traditionsgemäß bei sieben Zoll beginnt. Die Bildschirm-Auflösung beträgt 3.040 x 1.440 Pixel.

Ansonsten sind Samsung Galaxy Note 10 und 10+ technisch weitgehend identisch. So kommt bei beiden Modellen die bewährte Super-AMOLED-Technik zum Einsatz. Die Displays sollen darüber hinaus einen hohen Helligkeitswert von 1.200 nits bieten.

Samsung Galaxy Note 10 mit S-Pen

Der S-Pen, das Kernelement der vorangegangenen Note-Serien, darf beim Samsung Galaxy Note 10 natürlich nicht fehlen. Dieser Bedienstift ist wie beim Samsung Galaxy Note 9 per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden.

Der Akku des Samsung Galaxy Note 10 misst 3.500 mAh, der der beiden anderen Modelle 4.000 mAh © SamsungDer Akku des Samsung Galaxy Note 10 misst 3.500 mAh, der der beiden anderen Modelle 4.000 mAh © SamsungDeshalb kann er auch als Fernsteuerung für einige Funktionen dienen. So kann man ihn beispielsweise bei Selfies als Fernauslöser für die Kamera nutzen oder eine Powerpoint-Präsentation aus der Ferne dirigieren.

Neu sind die sogenannten „Air Gestures“. Diese Gesten werden in die Luft gezeichnet, um bestimmte Applikationen auf dem Samsung Galaxy Note 10 zu starten.

Samsung Galaxy Note 10 mit Selfie-Kamera-Loch

Für Selfies hat das Samsung Galaxy Note 10 eine Linse mit zehn Megapixeln (MP), die auf der Vorderseite in den Bildschirm eingelassen ist. So wird eine größere Display-Abdeckung der Vorderseite des Smartphones erzielt.

Auf der Rückseite des Samsung Galaxy Note 10 findet sich eine Zwölf-MP-Hauptkamera mit einer Blende. Diese kann mechanisch zwischen f/1.5 und f/2.4 umgeschaltet werden.

Neu ist das 16-MP-Weitwinkel-Objektiv. Das Samsung Galaxy Note 10+ und 10 5G haben zudem eine VGA-3D-Tiefenkamera an Bord, die misst, inwieweit die Objekte im Sucher vom Smartphone entfernt sind. So wird eine feinere Steuerung künstlicher Unschärfen z.B. bei Porträts ermöglicht.

Mikrofone mit Audio-Zoom

Neu entwickelt wurden die Mikrofone, für die Samsung so etwas wie einen Audio-Zoom verspricht. Konkret sollen die drei Mikrofone beim Filmen genau die Geräusche aufzeichnen, die von den Objekten erzeugt werden, die auch im Bild sind. Was darum herum passiert, wird ausgeblendet.

Nach Angaben von Samsung sollen alle drei Modelle der neuen Note-Generation locker einen Tag durchhalten und besonders schnell aufgeladen werden können. Der Akku des kleineren Samsung Galaxy Note 10 misst bauartbedingt nur 3.500 Milli-Ampèrestunden. Die beiden anderen Modelle verfügen über einen 4.300-mAh-Energiespeicher.

Weitere Features

Das Samsung Galaxy Note 10, 10+ und 10 5G sind mit der neuen WiFi-6-Technologie ausgerüstet. Zudem beherrschen sie den aktuellen Bluetooth-5.0-Standard.

Eine 3,5-Millimeter-Audio-Buchse fehlt hingegen leider. Stattdessen legt Samsung ein USB-C-Headset und einen USB-C-zu-Audio-Adapter bei.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren