Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ein erster Blick auf das neue MacBook Pro

13.11.2019 - Lange war Apples MacBook das Notebook der Wahl für Profi-Anwender. Doch zuletzt machte Microsofts Surface die Spitzenposition streitig. Mit dem neuen MacBook Pro setzt Apple nun zum Konter an.

  • Die von Nutzern der Vorgängermodelle kritisierte Butterfly-Tastatur wurde beim neuen MacBook Pro durch eine neu konstruierte Variante ersetzt. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die von Nutzern der Vorgängermodelle kritisierte Butterfly-Tastatur wurde beim neuen MacBook Pro durch eine neu konstruierte Variante ersetzt. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Apples Profi-Notebook MacBook Pro gibt es nun im 16-Zoll-Format und mit neu konstruierter Tastatur. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Apples Profi-Notebook MacBook Pro gibt es nun im 16-Zoll-Format und mit neu konstruierter Tastatur. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Mit neuen Prozessoren und mehr Speicher sollen mit dem neuen MacBook Pro Bild- und Videobearbeitungen auch in Echtzeit sichtbar sein. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mit neuen Prozessoren und mehr Speicher sollen mit dem neuen MacBook Pro Bild- und Videobearbeitungen auch in Echtzeit sichtbar sein. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Sie ist wieder da: Apples Tastaturdesigner haben Entwicklern die wichtige ESC-Taste wieder als echten Knopf eingebaut. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sie ist wieder da: Apples Tastaturdesigner haben Entwicklern die wichtige ESC-Taste wieder als echten Knopf eingebaut. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • 100 Wattstunden fasst der Akku des neuen MacBook Pro. Damit sollen 11 Stunden Betrieb möglich sein. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    100 Wattstunden fasst der Akku des neuen MacBook Pro. Damit sollen 11 Stunden Betrieb möglich sein. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Der Verkaufspreis des neuen MacBook Pro beginnt bei knapp 2700 Euro. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Verkaufspreis des neuen MacBook Pro beginnt bei knapp 2700 Euro. Foto: Christoph Dernbach/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Apple-Kunden sind im Prinzip ein loyales Volk. Wer sich einmal für die Produkte mit dem Apfel-Logo entschieden hat, bleibt häufig der Marke über Jahre hinweg treu. Unter den Besitzern der MacBooks rumort es allerdings seit einiger Zeit. Und Konkurrent Microsoft gewinnt mit seinen Surface-Computern an Boden.


Mit dem am Mittwoch (Ortszeit) in New York vorgestellten MacBook Pro im 16-Zoll-Format setzt Apple nun wieder zum Konter an. Und räumt einen der größten Kritikpunkte der aktuellen MacBook-Reihe aus - die Zuverlässigkeit der Tastatur.


Kunden klagten hier über mechanische Probleme. Beim Druck auf die Buchstabentaste passierte zuweilen nichts, manchmal erschienen Buchstaben doppelt. Schon wenige Staubkörner zwischen den Tasten reichen gelegentlich aus, um die Funktion zu beeinträchtigen. Apple zeigte sich zwar bei der Reparatur der betroffenen Geräte in der Regel kulant, trotzdem waren die Kunden genervt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren