Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mit Hybrid und konventionellen Motoren

20.02.2020 - Der neue Kia Sorento steht in den Startlöchern und wartet mit einer Neuerung auf, die schon aus CO2-Gründen unumgänglich ist.

  • Der neue Kia Sorento wird auch mit einem Hybridantrieb erhältlich sein ©

    Der neue Kia Sorento wird auch mit einem Hybridantrieb erhältlich sein © Kia

SP-X/Frankfurt. Der auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März) Premiere feiernde Kia Sorento ist auch mit Hybridantrieb erhältlich. Damit reagiert der Hersteller auf die CO2-Vorgaben der EU, die ohne Elektrifizierung für größere Fahrzeuge kaum zu schaffen sind. Das in der vierten Generation kommende SUV kombiniert einen 1,6-Liter-Turbo-Benzindirekteinspritzer mit einem 44,2 kW starken Elektromotor und einer 1,49-kWh-Lithium-Ionen-Polymer-Batterie. Die Gesamtleistung kommt auf 169 kW/230 PS und auf ein Drehmoment von 350 Nm. Die Batterie ist im Fahrzeugboden untergebracht, sodass es keine Beeinträchtigungen beim Platzangebot und Kofferraumvolumen geben soll. Weitere Angaben macht der Hersteller noch nicht, auch nicht zu der ebenfalls angekündigten Plug-in-Version. Das Motorenangebot wird zudem durch einen 2,2-Liter-Diesel mit 148 kW/202 PS ergänzt. Der Vierzylinder ist an ein Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt. Auch hier hält sich Kia genauso wie für die geplanten Benziner mit weiteren Detailangaben bedeckt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren