Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mac und Windows haben Hilfen für Fehlsichtige

13.06.2019 - Für Menschen mit einer Rot-Grün-Sehschwäche sind Darstellungen am PC manchmal eine große Herausforderung. Nun haben Apple und Windows die Einstellungen um Farbfilter für Fehlsichtige erweitert.

  • Mit dem neuen Update finden Fehlsichtige bei Windows 10 Farbfilter für Rot-, Grün- und Blausehschwäche. Auch Apple bietet spezielle Bedienhilfen an. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mit dem neuen Update finden Fehlsichtige bei Windows 10 Farbfilter für Rot-, Grün- und Blausehschwäche. Auch Apple bietet spezielle Bedienhilfen an. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wer eine Farbenfehlsichtigkeit wie die Rot-Grün-Sehschwäche hat, kann sich die Arbeit am PC-Bildschirm erleichtern. Windows 10 bietet bestimmte Farbfilter für Rot-, Grün- und Blausehschwäche an.

In den Einstellungen lassen sich die nötigen Optionen unter «Erleichterte Bedienung» und «Farbfilter» finden. Für Farbenblindheit gibt es auch einen Graustufenmodus.

Mac-Nutzer können Graustufen unter «Systemeinstellungen» - «Bedienungshilfen» und dann «Display» aktivieren. Neben «Graustufen verwenden» gibt es dort auch die Option «Farben umkehren», die bei einer Sehschwäche unter Umständen Verbesserungen bringt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren