Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Angriff in Magdeburg: Polizei prüft politischen Hintergrund

17.11.2018 - Magdeburg (dpa/sa) - Vermummte haben einen Taxifahrer und seine vier Fahrgäste vor einem Hotel in Magdeburg angegriffen. Ein 62 Jahre alter Fahrgast wurde kurz nach dem Aussteigen am späten Freitagabend von einer Gruppe mit acht bis zehn Vermummten bedroht, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte. Die Angreifer hatten demnach Baseballschläger bei sich und sollen den Mann gefragt haben, ob er AfD-Mitglied sei. Ein Vermummter soll den Mann zudem getreten haben. Das Opfer sei daraufhin schnell in das Taxi zurückgestiegen.

  • Das eingeschaltete Blaulicht auf einem Polizeiwagen. Foto: Carsten Rehder/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das eingeschaltete Blaulicht auf einem Polizeiwagen. Foto: Carsten Rehder/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Anschließend hätten die Angreifer das Taxi umlagert und die Heckscheibe des Wagens zerstört. Außerdem soll es einen lauten Knall wie aus einer Schreckschusspistole gegeben haben. Verletzt wurde niemand. Die Angreifer flohen. Die Polizei schloss einen politischen Hintergrund der Tat nicht aus.

Am Freitag hatte die Europawahlversammlung der AfD in Magdeburg begonnen. Bis Sonntag wollen die Delegierten 40 Kandidaten für die Wahl zum Europäischen Parlament im kommenden Mai bestimmen. In dem Hotel, vor dem es zu dem Angriff kam, waren laut Polizei möglicherweise AfD-Mitglieder untergekommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren