Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bundesanwaltschaft: Anklage gegen mutmaßliche PKK-Helfer

15.01.2019 - Karlsruhe (dpa/lsw) - Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat vor dem Oberlandesgericht Stuttgart Anklage gegen vier türkische Staatsangehörige erhoben. Dabei wird einem 36-Jährigen vorgeworfen, Mitglied der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zu sein, teilte die oberste deutsche Anklagebehörde am Dienstag mit. Die anderen drei Angeklagten im Alter von 32 Jahren, 34 Jahren und 37 Jahren sollen die PKK unterstützt haben.

  • Vor dem Justizgebäude steht eine Satue der Göttin Justitia. Foto: Stefan Puchner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Vor dem Justizgebäude steht eine Satue der Göttin Justitia. Foto: Stefan Puchner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Vorwürfe lauten unter anderem auch auf gefährliche Körperverletzung, erpresserischen Menschenraub und versuchte Nötigung. Die Verdächtigen sollen beispielsweise in der Nähe von Stuttgart ein ehemaliges PKK-Mitglied entführt und mit dem Tode bedroht haben. Die Männer sitzen bereits seit Monaten in Untersuchungshaft.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren