Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Großrazzia in Marl: Polizei hat Clankriminalität im Visier

20.10.2018 - Marl (dpa/lnw) - Mit einer Großrazzia in Sisha- und Sportsbars ist die Polizei in Marl gegen Clankriminalität vorgegangen. «Shisha-Bars und andere Lokalitäten können eine Kommunikations- und Rückzugsebene für Personen bieten, die aktuell im besonderen Fokus der Polizei stehen», teilte die Polizei nach der Aktion von Freitagabend mit.

  • Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen, beantwortet während einer Pressekonferenz Fragen der Journalisten. Foto: Roland Weihrauch © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen, beantwortet während einer Pressekonferenz Fragen der Journalisten. Foto: Roland Weihrauch © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Beisein von NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) nahmen Polizisten aus Recklinghausen ebenso an der Razzia teil wie Zollbeamte, Steuerfahnder, Finanzexperten und Mitarbeiter des Marler Ordnungsamtes. Es ist die dritte größere Kontrolle innerhalb kurzer Zeit im Raum Recklinghausen.

«Es darf keine rechtsfreien Räume geben», sagte Reul nach der Razzia laut Mitteilung. «Unsere Antwort darauf kann nur eine konsequente Politik der kleinen Nadelstiche sein. Den Kriminellen muss klar sein, dass unsere Gesetze gelten und nicht die des eigenen Clans.»

Bei der Marler Razzia wurden laut Polizei 85 Personen überprüft und mehr als 40 Kilo unversteuerter Wasserpfeifentabak sichergestellt. Drei überprüfte Verdächtige wurden wegen Steuerhinterziehung angezeigt, in acht Fällen Spielautomaten sichergestellt oder versiegelt. Ein Ladenlokal wurde aufgrund zu zahlreicher Verstöße noch am Freitagabend geschlossen und versiegelt.

Polizei und Justiz haben ihre Einsätze gegen kriminelle Clans vor allem im Ruhrgebiet seit einiger Zeit erheblich ausgeweitet. Immer wieder gibt es großangelegte Razzien gegen Clans libanesisch-arabischen Ursprungs.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren