Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Stiefvater von totem Mädchen bestreitet Verbrechen

22.01.2019 - Torgelow (dpa/mv) - Der unter Mordverdacht stehende Stiefvater des toten Mädchens aus Torgelow (Vorpommern-Greifswald) hat die Vorwürfe bestritten. Das teilte die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg am Dienstag mit. Der 27-Jährige habe sich bei der Verkündung des Haftbefehls am Amtsgericht Pasewalk am Montagabend zu dem Vorfall geäußert. Damit sei er bei seiner Version geblieben, dass die Sechsjährige am 12. Januar an den Folgen eines Sturzes von der Treppe in der Wohnung der Familie gestorben sei. Weitere Details dazu nannte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft nicht. Der Beschuldigte kam in das Gefängnis nach Bützow (Landkreis Rostock).

  • Schild vor dem Polizeirevier Pasewalk. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schild vor dem Polizeirevier Pasewalk. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Ermittlungen würden nun mit Vernehmungen, weitergehenden rechtsmedizinischen Untersuchungen und der Auswertung von Beweismitteln weitergeführt. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft soll der 27-Jährige die Tochter seiner Lebensgefährtin derart misshandelt haben, dass sie vor zehn Tagen an den Folgen starb. Das habe unter anderem das Verletzungsbild ergeben. Für den Abend war in Torgelow eine Trauerstunde in der evangelischen Kirche zum Gedenken an das Mädchen geplant.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren