Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

35-Jähriger soll Mann getötet und Kinder angegriffen haben

17.01.2021 - Ein Mann soll in einer kleinen Gemeinde nahe dem Bodensee einen Mann getötet und zwei Kinder schwer verletzt haben. Polizisten nehmen den 35-Jährigen fest. Die Hintergründe der Bluttat sind noch völlig unklar.

  • Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein 35-Jähriger soll in Hohenfels (Kreis Konstanz) einen 46 Jahre alten Mann getötet und zwei Kinder schwer verletzt haben. Das teilten die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Konstanz am Samstag mit. Nach ersten Erkenntnissen habe der 35-Jährige die zwei Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren angegriffen. Die Kinder wurden in Krankenhäuser gebracht, eines mit einem Rettungshubschrauber. Der ebenfalls schwer verletzte Tatverdächtige wurde von Polizeibeamten nach der Tat am Samstagmittag festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Weitere Angaben machten Polizei und Staatsanwaltschaft nicht. Wann der Mann einem Richter vorgeführt werden soll, steht noch nicht fest. Das sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Die Kriminalpolizei Rottweil ermittelt gegen den 35-jährigen dringend Tatverdächtigen wegen eines Tötungsdeliktes.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren