Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bauzulieferer Sto macht weniger Gewinn

30.04.2019 - Stühlingen (dpa/lsw) - Der Bauzulieferer Sto in Stühlingen (Kreis Waldshut) rechnet im laufenden Jahr mit 4,1 Prozent Umsatzplus. Damit würde ein ähnliches Wachstum erreicht wie im vergangenen Jahr, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. In den ersten drei Monaten 2019 habe es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine für die Branche sehr günstige Witterung gegeben. Die Geschäfte seien dadurch besser gelaufen als erwartet, die Bilanz sei erfreulich. Für das Gesamtjahr peile das auf Wärmedämmung spezialisierte Unternehmen nun rund 1,387 Milliarden Euro Umsatz an. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde demnach 81 Millionen Euro bis 91 Millionen Euro betragen.

  • Das Verwaltungsgebäude des börsennotierten Bauzulieferer Sto AG bei Stühlingen (Baden-Württemberg). Foto: Patrick Seeger/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Verwaltungsgebäude des börsennotierten Bauzulieferer Sto AG bei Stühlingen (Baden-Württemberg). Foto: Patrick Seeger/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zudem bestätigte das Unternehmen Zahlen für das vergangene Jahr, die es vor einem Monat vorläufig veröffentlicht hatte. 2018 verzeichnete es demnach ein Umsatzplus von 4,3 Prozent auf rund 1,332 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,277 Milliarden) und ein Ebit von 81,9 Millionen Euro (2017: 84 Millionen). Der Gewinn sank den Angaben zufolge von 55,8 Millionen Euro 2017 auf nun 53,8 Millionen Euro.

Als Grund für den Rückgang nannte das Unternehmen deutliche Kostensteigerungen in der Beschaffung. Sto beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit 5333 Mitarbeiter.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren