Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Betrieb am Pannengymnasium in Geislingen soll weitergehen

20.02.2020 - Geislingen (dpa/lsw) - Am Pannengymnasium in Geislingen an der Steige (Kreis Göppingen) soll der Schulbetrieb um mindestens ein weiteres Schuljahr aufrechterhalten werden. Es gehe zunächst um die Zeit bis zum 31. Juli 2021, wie die Stadt am Donnerstagabend mitteilte. Dieser Beschluss fiel den Angaben zufolge bei einer öffentlichen Gemeinderatssitzung vor vielen Zuschauern. Die Stadtverwaltung soll nun gemeinsam mit Kultusministerium, dem Regierungspräsidium Stuttgart, umliegenden Gemeinden und den Schulleitungen der Gymnasien in der Stadt «eine dauerhafte und tragfähige räumliche Konzeption für die Unterbringung» der Schüler und Lehrer des betroffenen Michelberg-Gymnasiums erarbeiten.

  • Ein Banner mit der Aufschrift "SAVE THE MiGy" hängt vor dem Michelberg-Gymnasium. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Banner mit der Aufschrift "SAVE THE MiGy" hängt vor dem Michelberg-Gymnasium. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Gebäude war mit einem hohen Millionenaufwand saniert und unter Berücksichtigung moderner ökologischer sowie schulischer Anforderungen umfassend umgebaut worden. Zwei Jahre nach der Wiedereröffnung stellten sich jedoch 2018 erhebliche bauliche und Sicherheitsmängel heraus. Wegen Einsturzgefahr und mangelhaften Brandschutzes wurde die Schule teilweise gesperrt.

Nach Schätzungen von Experten würden für eine weitere umfangreiche Sanierung oder für einen Abriss und Neubau Kosten zwischen 25 und 37 Millionen Euro anfallen. Das für Geislingen zuständige Regierungspräsidium Stuttgart ist nicht bereit, einen derartig hoch durch Kreditschulden belasteten Haushalt zu genehmigen.

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat Unterstützung durch das Land in Aussicht gestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren