Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bürgermeister machen Erwartungen an Landesregierung deutlich

10.10.2019 - Bildung, Klimaschutz, Digitalisierung oder Wohnen - wenn die kleineren Städte und Gemeinden auf landespolitisches Handeln angewiesen sind, ziehen sie an einem Strang.

  • Roger Kehle spricht bei einem Interview im Landesbüro der Deutschen Presse-Agentur. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Roger Kehle spricht bei einem Interview im Landesbüro der Deutschen Presse-Agentur. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ehingen (dpa/lsw) - Rund 700 Bürgermeister von kleinen und mittelgroßen Städten und Gemeinden wollen heute ihre Erwartungen an die Landespolitik bekräftigten. Die Themen der Mitgliederversammlung des Gemeindetags von Baden-Württemberg reichen von den Finanzen über Bildung und Betreuung sowie Klimaschutz bis hin zur Digitalisierung.

Höhepunkt des Treffens in Ehingen (Alb-Donau-Kreis) ist die Kommunalpolitische Kundgebung, zu der Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) erwartet wird. Vor dem Regierungschef will der Präsident des Gemeindetags, Roger Kehle, in einer Rede auf die Lage der Kommunen im Südwesten und auf ihre Forderungen an die Landesregierung eingehen.

Zur Kommunalpolitischen Kundgebung und zur Mitgliederversammlung des Gemeindetages treffen sich die Bürgermeister der beteiligten Kommunen sowie Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft alle zwei Jahre. Der Gemeindetag ist der größte kommunale Landesverband. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder - kreisangehörige Städte und Gemeinden - gegenüber dem Land. Grundlage dafür ist das in der Landesverfassung garantierte Beteiligungsrecht der Kommunen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren