Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU-Sozialflügel kritisiert CDU-Fraktionschef

24.01.2021 - Der Bundes-Vizechef der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hat die angriffslustige Rede von CDU-Fraktionschef Wolfgang Reinhart auf dem Landesparteitag scharf kritisiert. Reinhart hatte am Samstag in seiner Rede vor allem die Grünen attackiert. «Das ist nicht mehr die Weise, wie wir Politik machen - dass wir immer auf die Grünen einschlagen», sagte Bäumler der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Er nannte die Angriffe «überflüssig». «Das ist die alte CDU, damit gewinnen wir nicht die Wahlen.» Bäumler ist auch CDA-Landeschef.

  • Wolfgang Reinhart, Vorsitzender der CDU-Fraktion von Baden-Württemberg. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wolfgang Reinhart, Vorsitzender der CDU-Fraktion von Baden-Württemberg. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bäumler fand jedoch Lob für den Auftritt von CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann. Sie habe sich gut präsentiert. «Mein Eindruck war, dass sie sich damit stabilisiert hat», sagte Bäumler. «Sie war ja in schweren Gewässern unterwegs als Kultusministerin, das sah in den letzten Wochen nicht gut aus», sagte er mit Blick unter anderem auf den Streit um die Schulöffnung. Eisenmann habe am Samstag auf zupackende Art erklärt, warum sie sich für offene Schulen einsetze und dass sie auch die Bedenken ihrer Kritiker ernst nehme. «Das kam sogar über die Bildschirme rüber.»

Die Südwest-CDU beschloss am Samstag auf einem digitalen Parteitag ihr Programm für die Landtagswahl am 14. März. Bäumler sagte, er sehe die Zukunft nicht bei digitalen Parteitagen. «Das ist nicht das beste Mittel für innerparteiliche Demokratie.» So fehle etwa neben der Gefahr technischer Probleme die Möglichkeit des spontanen Eingreifens, dass man nochmal schnell ans Mikro rennen und etwas sagen könne.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren