Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Freigrenze für Zuwendungen für Vereinsmitglieder steigt

21.03.2019 - Stuttgart (dpa/lsw) - Gemeinnützige Vereine dürfen je Mitglied ab sofort maximal 60 Euro ausgeben, um ehrenamtliches Engagement zu ehren. Die Freigrenze sei rückwirkend zum 1. Januar angehoben worden, teilte das baden-württembergische Finanzministerium am Donnerstag in Stuttgart mit. Zuwendungen bis zu dieser Grenze bleiben ohne Auswirkungen auf den Status der Gemeinnützigkeit von Vereinen. Bislang waren es 40 Euro.

  • Edith Sitzmann. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Edith Sitzmann. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) sagte: «Baden Württemberg ist Ehrenamtsland. Fast jeder Zweite engagiert sich bei uns ehrenamtlich.» Die Erhöhung der Zuwendungsgrenze wirke sich für die vielen Mitglieder in den Vereinen positiv aus. Damit leiste man einen weiteren Beitrag, Bürokratie abzubauen und das Ehrenamt im Land zu unterstützen. Bundesweit gibt es laut Mitteilung keine einheitliche Regelung, wie die Abgabenordnung bei Aufwendungen für Vereinsmitglieder konkret auszulegen ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren