Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gefälschte Eintrittsbänder auf Frühlingsfest

30.05.2018 - Stuttgart (dpa/lsw) - Die Polizei hat einen 34-Jährigen festgenommen, der mit drei weiteren Menschen gefälschte Eintrittsbänder auf dem Frühlingsfest in Stuttgart verkauft haben soll. Fahnder der Landeskriminalämter Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen hätten den Mann am Montag in seinem Haus in Gelsenkirchen festgenommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Stuttgart am Mittwoch mit.

  • Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatten am letzten Wochenende des Frühlingsfestes auf dem Cannstatter Wasen eine Gruppe beobachtet, die Eintrittsbänder an Besucher verkaufte. Alarmierte Polizisten nahmen einen 38-Jährigen sowie zwei 22 und 31 Jahre alte Frauen fest. 15 offenbar gefälschte Bänder wurden beschlagnahmt. Einem mutmaßlichen Komplizen gelang damals die Flucht. Dabei soll es sich um den nun festgenommenen 34-Jährigen gehandelt haben. Inzwischen sitzen alle vier Verdächtigen in Untersuchungshaft. Wie viel Geld sie mit den Bändern verdienten haben sollen, wird noch ermittelt.

Weitere News

SessionId: 834c4893-506a-4179-b697-84f95fc0586e Device-Id: -1 Authentication: