Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hoffenheim in Belgien: Ohne Kramaric und «mit Vertrauen»

28.10.2020 - Auswärts hat die TSG 1899 Hoffenheim im Europacup noch nie gewonnen. Vor der Begegnung bei KAA Gent müssen sich die Kraichgauer auch mit der schlimmen Corona-Krise in Belgien auseinandersetzen.

  • Hoffenheims Andrej Kramaric. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hoffenheims Andrej Kramaric. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ohne Angst, aber wohl doch mit etwas beklemmenden Gefühlen ist die TSG 1899 Hoffenheim zu ihrem Europa-League-Spiel bei KAA Gent ins heftig gebeutelte Corona-Krisengebiet Belgien gereist. «Die Situation in Deutschland ist auch nicht einfach. Es ist so, dass wir uns keine Sorgen machen, dass die Gefahr hier größer ist», sagte Trainer Sebastian Hoeneß vor der zweiten Gruppenpartie des Fußball-Bundesligisten am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) beim Tabellen-13. der Jupiler Pro League. «Ich würde es mir auch anders wünschen, aber da muss man einfach ein gewisses Vertrauen mitbringen und es annehmen.»

Gemessen an der Einwohnerzahl zählt Belgien neben Tschechien zu den von der Pandemie am schwersten betroffenen Ländern in der Europäischen Union. Die Hoffenheimer wollen das Hygienekonzept gerade jetzt «sehr konsequent durchführen», wie Hoeneß sagte.

Seine Mannschaft flog am Mittwoch wie erwartet ohne Torjäger Andrej Kramaric gen Gent. Der kroatische WM-Zweite von 2018 war vorvergangene Woche - ebenso wie sein Mitspieler Kasim Adams - positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die beiden wurden wie auch Pavel Kaderabek, der einen Fall in der Familie hat, in Quarantäne geschickt. «In den nächsten Tagen werden sie hoffentlich aus der Quarantäne entlassen», sagte Hoeneß. Man müsse danach sehen, «wo sie nach zwei Wochen Pause stehen. Wir werden sie da in nichts rein jagen.» Zumal Kramaric «leichte Symptome» gezeigt habe.

Die Verantwortung im Angriff hat Hoeneß bislang auf mehrere Schultern verteilt: Munas Dabbur, Ishak Belfodil, Ihlas Bebou, Sargis Adamyan und Klauss versuchten, den Verlust aufzufangen. Aber keiner konnte bisher die Klasse von Kramaric zeigen, der in den ersten drei Bundesliga-Spielen sechsmal getroffen hatte.

Der 2:0-Auftaktsieg gegen Roter Stern Belgrad hat der TSG erst einmal die Tabellenführung in der Gruppe L beschert. Gent verlor zum Auftakt mit 0:1 bei Slovan Liberec in Tschechien. Der belgische Meister von 2015 holte vergangene Saison gegen den VfL Wolfsburg in der Vorrunde vier Punkte. Die «Buffalos» haben mit den beiden Ex-Heidenheimern Niklas Dorsch und Tim Kleindienst zwei Deutsche im Kader von Trainer Wim De Decker.

«Gent steht natürlich etwas unter Zugzwang. Ich glaube, dass die Mannschaft nach vorne spielen und versuchen wird, die Partie offensiv zu gestalten. Das wird uns entgegenkommen», sagte Abwehrspieler Kevin Akpoguma in einem Interview auf der Club-Homepage.

Hoffenheims erklärtes Ziel ist es, erstmals in einem internationalen Wettbewerb zu überwintern. Unter Ex-Coach Julian Nagelsmann war die TSG 2017 in der Europa League und ein Jahr später in der Champions League nach den Gruppenspielen ausgeschieden. In Gent strebt die TSG den ersten Auswärtssieg im Europacup überhaupt an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren