Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

J wie July: Der Landesbischof ist am längsten im Amt

12.08.2020 - Mal der Jüngste, jetzt der Älteste: Niemand ist so lang in Amt und Würden unter seinen Kirchenkollegen wie der württembergische Landesbischof. Da erlebt man so einiges - und sammelt auch in der Kirche viel Erfahrung als Streitschlichter.

  • Frank Otfried July schaut in die Runde. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Frank Otfried July schaut in die Runde. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Württembergs Landesbischof Frank Otfried July scheint ein Geistlicher der Superlative zu sein: Bei seiner Wahl vor 15 Jahren war er mit 51 Jahren der jüngste Bischof in der Geschichte der Landeskirche, nun ist er der dienstälteste auf diesem Posten in Deutschland. Das sei kein Verdienst, sagt der 66 Jahre alte Theologe. «Andererseits bringe ich viel Erfahrung ein und kann den Lauf gesellschaftlicher und kirchlicher Veränderungen in den letzten 15 Jahren bewerten», sagt er der dpa. «Kontinuität ist gerade in bewegten und herausfordernden Zeiten wichtig.»

Und die Zeiten waren durchaus bewegt für die Württemberger Protestanten in den vergangenen Jahren. Die Kirche verliert massiv Mitglieder, der Haushalt wird belastet und der halbherzige Kompromiss über die Segnungsgottesdienste für homosexuelle Paare hatte für Wogen gesorgt, die July in Schwerstarbeit glätten musste.

Der vierfache Vater hat eine steile Karriere hinter sich. Nach seinem Studium blieb er erstmal als Wissenschaftler an der Uni. 1987 kam der gebürtige Darmstädter mit 33 Jahren ins Stuttgarter Bischofshaus - als persönlicher Referent des Landesbischofs. Nach neun Jahren als Direktor der Diakonie in Schwäbisch Hall wurde er 2005 schließlich selbst an die Spitze der Landeskirche gewählt.

Zu Julys Stärken zählt, dass er zwischen den innerkirchlichen Flügeln und Fraktionen vermitteln kann. Außerdem kann der Landesbischof auf seine vielen politischen und ökumenischen Kontakte bauen sowie seine Managerqualitäten in Zeiten schrumpfender Budgets ausspielen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren