Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kind vor Wahl gestellt: Entweder Schläge oder Ritzen

22.04.2019 - Münsingen (dpa/lsw) - Ein zwölf Jahre alter Junge ist in Münsingen von einem Jugendlichen vor die Wahl gestellt worden, entweder Schläge zu kassieren oder sich mit einem Messer ritzen zu lassen. Der Junge entschied sich nach Polizeiangaben vom Montag in seiner ausweglosen Situation für das Messer. Das Kind saß auf einer Schaukel, als ihn der bislang unbekannte Jugendliche am Samstag ansprach. Vor die Wahl gestellt, streckte der Zwölfjährige seinen Arm hin und wurde von dem Jugendlichen mit einem Taschenmesser etwa zehn Mal oberflächlich in den Arm geschnitten. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

  • Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Notarztwagens. Foto: Monika Skolimowska/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Notarztwagens. Foto: Monika Skolimowska/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren