Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Künstliches Hundegebell vertreibt Einbrecher

25.01.2021 - Ein selbstgebastelter Bewegungsmelder mit Tiergeräuschen hat in Mannheim einen Einbrecher in die Flucht geschlagen. Nachdem dieser mit Werkzeug in die Souterrain-Wohnung des Einfamilienhauses eingedrungen war, löste das Gerät künstliches Hundegebell aus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das jagte dem Täter in der Nacht zum Montag wohl Angst ein, und er flüchtete. Ein nahe dem Bewegungsmelder stehendes Babyfon übertrug die ungewöhnlichen Töne ins Erdgeschoss. Der 51-jährige Bewohner hielt sich gerade dort auf und verständigte sofort die Polizei. Der Einbrecher entkam dennoch unerkannt.

  • Der Schatten eines Mannes ist hinter einer Glastür zu sehen. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Schatten eines Mannes ist hinter einer Glastür zu sehen. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren