Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landtagswahl: FDP will Rülke als Spitzenkandidat nominieren

18.07.2020 - Die FDP hat genug von Opposition im Südwesten. Mit Fraktionschef Rülke als Spitzenkandidat will die Partei bei der Landtagswahl im nächsten Jahr stark genug für eine Regierungsbeteiligung werden. Für Grün-Schwarz in Stuttgart gibt es von Rülke viel Kritik.

  • Hans-Ulrich Rülke, FDP-Landtagsfraktionsvorsitzender, gestikuliert. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hans-Ulrich Rülke, FDP-Landtagsfraktionsvorsitzender, gestikuliert. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die FDP will wieder mit Hans-Ulrich Rülke an der Spitze in die Landtagswahl ziehen. Der Landesvorstand hat den Fraktionschef vorgeschlagen. Ein außerordentlicher Landesparteitag will am Samstag in Karlsruhe außerdem in einem Leitantrag politische Schwerpunkte festlegen, darunter eine Bildungsoffensive und das Bekenntnis zu ausgeglichenen Haushalten. Ein Ziel der Freien Demokraten in Baden-Württemberg ist auch, nach der Wahl am 14. März 2021 wieder an die Regierung zu kommen. Die grün-schwarze Koalition bekommt von Rülke regelmäßig scharfe Kritik zu hören.

Der Landesparteitag findet wegen der Corona-Pandemie unter strengen Hygieneauflagen in einer Messehalle statt. Dort ist ausreichend Platz, um die Abstandsregeln einhalten zu können.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren