Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verteidigung beantragt sechs Jahre Haft für Schwimmlehrer

19.11.2018 - Baden-Baden (dpa) - Im Missbrauchsprozess gegen einen Schwimmlehrer, der 37 Kinder während seiner Schwimmkurse teilweise schwer missbraucht haben soll, hat der Verteidiger sechs Jahre Haft beantragt. Die von der Anklagevertretung zuvor geforderte Sicherungsverwahrung wies er am Montag vor dem Landgericht Baden-Baden zurück. Die rechtlichen Voraussetzungen dafür lägen nicht vor. Ein Urteil sollte um 16.00 Uhr fallen.

  • Eine modellhafte Nachbildung der Justitia. Foto: Volker Hartmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine modellhafte Nachbildung der Justitia. Foto: Volker Hartmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor neben der Sicherungsverwahrung zwölf Jahre und sechs Monate Gefängnis für den Deutschen gefordert. Die Nebenklage hatte sich dem angeschlossen. Der Angeklagte soll sich in fast 200 Fällen an seinen Opfern vergangen haben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren