Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei löst WhatsApp-Party auf: Einsatzkosten für Eltern

26.03.2019 - Flein (dpa/lsw) - Kosten von rund 2000 Euro für einen Polizeieinsatz nach einer misslungenen Party müssen die Eltern eines 16-Jährigen übernehmen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Junge hatte am Freitag bereits zum zweiten Mal über den Nachrichtendienst WhatsApp zu einer Party an einer Grillstelle bei Flein (Kreis Heilbronn) aufgerufen, aber keine Genehmigung dafür eingeholt. Die Polizei rückte mit sieben Streifen an und verhinderte durch die Kontrollen den Fußmarsch von etwa 150 Teilnehmern in Richtung Grillstelle. Bei einigen wurde Rauschgift gefunden. Die Polizei benötigte mehrere Stunden, um die Situation zu entschärfen.

  • Ein Polizist trägt eine Weste mit der Aufschrift «Polizei». Foto: Silas Stein/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist trägt eine Weste mit der Aufschrift «Polizei». Foto: Silas Stein/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bereits im November hatte der 16-Jährige dort eine Feier mit mehr als 200 Teilnehmern initiiert, bei der es zu Ausschreitungen gekommen war. Die Beamten fanden Drogen und erteilten rund 150 Partygästen Platzverweise.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren