Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei und Bergwacht rettet verirrte Wanderer

16.06.2019 - Jungingen (dpa/lsw) - Mit einer großangelegten Rettungsaktion fand die Wanderung dreier Männer im Zollernalbkreis Kreis ein jähes Ende. Am Samstag hatte zunächst ein 88 Jahre alter Wanderer der Gruppe bei einem Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein weiterer Mann hatte sich an der Hand verletzt.

  • Ein Arzt der Bergwacht steht in den Bergen in Baden-Württemberg. Foto: Patrick Seeger/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Arzt der Bergwacht steht in den Bergen in Baden-Württemberg. Foto: Patrick Seeger/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zwar konnten die Wanderer einen Notruf per Mobiltelefon absetzen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Aber da den Wanderern ihr genauer Standort unbekannt war, mussten mehr als 35 Kräfte von Polizei und Bergwacht eine Such- und Rettungsaktion in der Nähe von Jungingen starten. Daran sei auch ein Hubschrauber beteiligt gewesen. Schließlich wurden die Wanderer entdeckt und aus der Situation befreit. Der 88 Jahre alte Mann wurde in eine Klinik gebracht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren