Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hitze sorgt für volle Badeseen: Gewitter zum Wochenstart

16.08.2020 - Volle Seen, volle Parkplätze - doch fast überall ging es ruhig zu, meldet die Polizei.

  • Wolken leuchten im Abendlicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wolken leuchten im Abendlicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor der Dusche noch mal Sauna: Temperaturen über 30 Grad haben die Menschen im Südwesten am Wochenende wieder ins Schwitzen gebracht. Ein Platz am Badesee war genauso begehrt wie ein Pool im Freien. Auf Parkplätzen und Zufahrten wurde es schon mal eng, größere Zwischenfälle notierte die Polizei im Land jedoch zunächst nicht. Und wer konnte, suchte auch Abkühlung im Fluss.

«Wir sind noch zufrieden», sagte ein Polizeisprecher am Bodensee. Im Freibad Litzelstetten wurden lediglich zwei Besucher hinaus eskortiert, die unter anderem zu laut Musik gehört hatten. Am Karlsruher Epplesee fielen ein paar Falschparker auf. Voll war es auch am Ebnisee im Rems-Murr-Kreis.

Kurzzeitig gesperrt war der Katzenbachsee bei Pfaffenhofen (Kreis Heilbronn). Dort wurde ein 36-Jähriger vermisst; er ist jedoch wohlauf. «Er kam einfach so zum See zurück gelaufen», sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Zuvor hatten etwa 70 Kräfte der Polizei, des Rettungsdienstes, der Feuerwehr sowie der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) nach dem vermeintlich Vermissten gesucht, nachdem unter anderem seine Kleider in der Nacht auf Sonntag am Ufer des Sees gefunden wurden. Am Sonntagmittag war der See dann wieder für Badegäste frei.

Nach dem heißen Sonntag soll es spätestens zum Wochenanfang in Baden-Württemberg zunehmend ungemütlich werden. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll es zum Start der Woche zeitweise schauerartig regnen mit teils kräftigen Gewittern. Es werden Temperaturen zwischen 20 und 27 Grad erwartet. Erste Gewitter sollte es schon am Sonntagabend geben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren