Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Steuerhinterziehung in Millionenhöhe: vier Verhaftungen

23.10.2019 - Karlsruhe (dpa/lsw) - Wegen des Verdachts auf illegale Beschäftigung und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe hat das Hauptzollamt Karlsruhe nach Durchsuchungen in mehreren Bundesländern vier Verdächtige festgenommen. Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, waren an der Aktion am Dienstag im Auftrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt 220 Einsatzkräfte verschiedener Hauptzollämter in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Berlin beteiligt.

  • Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die bisher ermittelte Schadenssumme beträgt etwa fünf Millionen Euro. Während der Suche nach Beweismitteln warfen die Beschuldigten das Geld im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Fenster - so wollten die Verdächtigen den Angaben nach Geldscheine im Wert von 100 000 Euro verschwinden lassen. Den Verdächtigen wird gewerbsmäßiger Betrug, Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt sowie Hinterziehung von Steuern und Sozialabgaben vorgeworfen. Die Ermittlungen dauern an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren