Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Unbekannter spuckt Frau ins Gesicht wegen Abstandsregeln

07.04.2020 - Ein Unbekannter hat einer 40-Jährigen nach einem Streit am Böblinger Bahnhof ins Gesicht gespuckt. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, hatte die Frau den Mann aufgefordert, nicht zu ihr in den Aufzug zu steigen, um die derzeit geltenden Abstandsregeln einzuhalten. Nachdem er der 40-Jährigen ins Gesicht gespuckt hatte, habe der Mann mit einem Kinderwagen die Treppe genutzt und sei davongegangen. Die Beamten suchen nun Zeugen des Vorfalls. Sie ermitteln wegen des Verdachts der Körperverletzung.

  • Das Wappen der Bundespolizei auf einer Dienstjacke. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Wappen der Bundespolizei auf einer Dienstjacke. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren