Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Untersuchung Schülerleistungen: Wo steht Baden-Württemberg?

18.10.2019 - Im Bildungsvergleich nahmen baden-württembergische Schüler lange Spitzenplätze ein. Die Zeiten sind vorbei. Eine neue Studie sagt nun, wo die Schüler in Mathe und den Naturwissenschaften stehen.

  • Schüler in Tübingen lernen selbstständig in einer Gruppe auf dem Flur vor dem Klassenraum. Foto: Franziska Kraufmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schüler in Tübingen lernen selbstständig in einer Gruppe auf dem Flur vor dem Klassenraum. Foto: Franziska Kraufmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Stuttgart/Berlin (dpa/lsw) - Eine neue Studie im Auftrag der Kultusminister hat die Schülerleistungen in den Fächern Mathe, Biologie, Chemie und Physik untersucht. Sie wird heute (10.00 Uhr) in Berlin vorgestellt. Die spannende Frage ist, wie die Schüler in Baden-Württemberg abgeschnitten haben - im Vergleich zu einer ähnlichen Studie 2012 und im Vergleich der Schüler in den anderen Bundesländern. Getestet wurden Schüler in den 9. Klassen.

Zuletzt war im Jahr 2017 eine Studie vorgestellt worden, die die Kompetenzen von Grundschülern der 4. Klassen in Deutsch und Mathe untersuchte. Sie hatte ergeben, dass sich die Schüler in Baden-Württemberg in ihren Leistungen massiv verschlechterten und im bundesweiten Vergleich nur noch im Mittelfeld lagen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren