Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vize-Ministerpräsident Strobl für Tanzverbot an Karfreitag

19.04.2019 - Stuttgart (dpa/lsw) - Der Vize-Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Thomas Strobl (CDU), hat sich gegen eine weitere Lockerung des Tanzverbots an Karfreitag ausgesprochen. «Wir gedenken heute, am Karfreitag, der Kreuzigung Jesu. Für uns Christen ist das ein besonderer, ein stiller Feiertag und ein Tag der Andacht und Besinnung. Es gibt leider wieder vielerorts Bestrebungen von Grünen und der SPD, den Schutz des Karfreitags aufzuweichen.»

  • Thomas Strobl, Vize-Ministerpräsident von Baden-Württemberg, gestikuliert im Gespräch. Foto: Fabian Sommer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Thomas Strobl, Vize-Ministerpräsident von Baden-Württemberg, gestikuliert im Gespräch. Foto: Fabian Sommer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Schutz der Feiertage sei in der letzten Legislatur von Grün-Rot gelockert worden, bemerkte Strobl. «Wir stehen weiteren Aufweichungstendenzen hart und entschieden entgegen - mit uns ist das nicht zu machen. Wir werden nicht zulassen, dass der Karfreitag zu einem Tag wie jeder andere wird.» Gerade in der heutigen, immer schnelllebigeren Welt tue es allen gut, wenn man ganz bewusst einen Tag lang innehalten könne. «Das Tanzverbot am Karfreitag ist nach wie vor zeitgemäß», betonte Strobl.

Im bundesweiten Vergleich war das Feiertagsgesetz im Südwesten lange besonders streng. Ende des Jahres 2015 wurden die Regeln aber etwas gelockert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren