Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wer hat das härteste Ei? Österlicher Wettkampf in Leutkirch

22.04.2019 - Leutkirch (dpa/lsw) - Spitz auf Spitz und Kopf auf Kopf: In Leutkirch wird am Ostermontag beim «Klöcklmarkt» um das härteste Osterei gekämpft. Dabei schlagen je zwei Teilnehmer ihre hartgekochten Eier aneinander - wer danach ein unbeschädigtes Ei in der Hand hält, hat gewonnen und bekommt zudem das Ei des Verlierers. «Manche gewinnen zehn, andere gehen ohne heim», sagte Organisator Gerhard Stör. Und was macht man als Sieger mit so viel Beute? «Eiersalat.»

  • Eier mit gemalten Landschaften sind nebeneinander aufgereiht zu sehen. Foto: Fabian Sommer/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eier mit gemalten Landschaften sind nebeneinander aufgereiht zu sehen. Foto: Fabian Sommer/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Wettkampf am Ostermontag hat laut Stör eine sehr lange Tradition. Er habe erst kürzlich Belege dafür gefunden, dass es bereits 1824 eine solche Veranstaltung gegeben habe. «Der Pfarrer hat damals über das ungebührliche Verhalten am Ostersonntag geschimpft - seitdem wird am Ostermontag geklöcklt.»

Das Geheimnis der harten Eier sei zum einen, dass man sie im Liegen koche. Dadurch bildeten sich die Luftblasen an der Seite und nicht an der Ober- oder Unterseite, an der man das Ei später aneinander schlägt, wie Stör sagt. Außerdem sei es wichtig, die Eier richtig zu halten und mit den Fingern möglichst viel davon zu bedecken, damit es stabil in der Hand liege.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren