Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wüstenrot & Württembergische mit Gewinneinbußen

14.08.2020 - Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat im ersten Halbjahr weniger verdient. Das Ergebnis sank im Vergleich zur Vorjahresperiode um 39 Prozent auf 107 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mitteilte. Während W&W die Bruttoprämieneinnahmen im Versicherungsgeschäft steigern konnte, verzeichnete das Baufinanzierungsgeschäft einen Rückgang.

  • Das Logo der Wüstenrot und Württembergische-Gruppe (W&W) ist an einem Schild zu sehen. Foto: Edith Geuppert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Wüstenrot und Württembergische-Gruppe (W&W) ist an einem Schild zu sehen. Foto: Edith Geuppert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der auf das Bauspar- und Versicherungsgeschäft spezialisierte Konzern bekam die Folgen der Corona-Pandemie zu spüren. Er verwies auf versicherte Betriebsschließungen bei Kunden und die Verwerfungen an den Kapitalmärkten. Zudem sei die Risikovorsorge auf Bauspardarlehen deutlich erhöht worden.

Angesichts der Unsicherheiten verzichtet W&W weiterhin auf eine konkrete Jahresprognose. Das Unternehmen geht lediglich von einem Ergebnis unterhalb der mittelfristigen Zielspanne von 220 bis 250 Millionen Euro aus.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren