Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

200 000 Euro Schaden bei Hausbrand

17.04.2020 - Ein geschätzter Sachschaden von rund 200 000 Euro ist am Freitag beim Brand eines Wohnhauses in Untersiemau (Landkreis Coburg) entstanden. Als die über 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eintrafen, stand das Einfamilienhaus bereits in Flammen. Zwar brachte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle, doch das Haus im Ortsteil Haarth ist nun trotzdem unbewohnbar. Die beiden Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig ins Freie retten und blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in der Küche aus und breitete sich von dort auf das Wohnhaus aus.

  • Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr Oldenburg. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr Oldenburg. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren