Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

200 000 Euro Schaden bei Rangierunfall mit S-Bahn

11.12.2019 - München (dpa/lby) - Beim Rangieren ist in München eine S-Bahn auf die andere gekracht - den Schaden schätzen die Ermittler auf rund 200 000 Euro. Eine 21 Jahre alte Lokführerin war am Steuer des leeren Zugs und fuhr ungebremst mit etwa 25 Stundenkilometern auf die stehende S-Bahn auf, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Die 21-Jährige sei vermutlich unaufmerksam gewesen. Bei dem Unfall am späten Montagabend erlitt sie einen leichten Schock. Die Ermittler prüfen nun, ob sie sich strafbar gemacht hat.

  • "Nicht einsteigen" steht im Display einer S-Bahn im Münchener Ostbahnhof. Foto: Marco Krefting/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    "Nicht einsteigen" steht im Display einer S-Bahn im Münchener Ostbahnhof. Foto: Marco Krefting/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren