Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

36-Jähriger verursacht betrunken Unfall und flüchtet

14.02.2021 - Ein 36-jähriger Autofahrer hat in Weiden betrunken einen schweren Unfall verursacht und ist danach geflüchtet. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, hatte der Mann offenbar ein Stoppschild missachtet, ohne dabei zu bremsen. Er kollidierte mit seinem Wagen frontal mit dem Fahrzeug eines 69-Jährigen, der auf der vorfahrtsberechtigten Straße unterwegs war. Das Auto des 69-Jährigen schleuderte gegen eine Hausmauer. Der Mann wurde dabei den Angaben zufolge mittelschwer verletzt. Er kam in ein Krankenhaus.

  • Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte der zunächst flüchtige 36-Jährige in einem Taxi festgenommen werden. Zuvor habe er noch eine Tüte mit 25 Gramm Marihuana aus dem Fenster des Taxis geworfen. Wie sich bei der Überprüfung des Mannes herausstellte, besitzt er keine gültige Fahrerlaubnis. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Die Polizei nimmt an, dass er auch unter dem Einfluss von Drogen stand, als er den Unfall am Samstag verursachte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren