Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

70 Prozent der Bayern für Einschränkung des Fernverkehrs

19.03.2020 - Eine Mehrheit der Menschen in Bayern würde einer Umfrage zufolge die Einschränkung des nationalen Fernverkehrs wegen der Corona-Pandemie gut heißen. 70 Prozent der Befragten befürworteten das in einer Online-Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des BR-Politikmagazins «Kontrovers». Immerhin zwei Drittel der Befragten in Bayern (66 Prozent) halten auch Einschränkungen beim öffentlichen Nahverkehr für gerechtfertigt.

  • Nur wenige Fahrgäste und Pendler warten am Morgen im Nürnberger Hauptbahnhof. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nur wenige Fahrgäste und Pendler warten am Morgen im Nürnberger Hauptbahnhof. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zum Thema Hamsterkäufe gab rund ein Viertel (24 Prozent) an, sich bereits größere Vorräte an Lebensmitteln und Hygieneartikeln zugelegt zu haben. Das traf auf jüngere Menschen unter 40 Jahren stärker (28 Prozent) zu als auf Menschen ab 65 Jahren (15 Prozent).

Eine große Mehrheit unterstützt der Umfrage zufolge die verschiedenen staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus. So halten etwa mehr als 80 Prozent die vorübergehende Schließung aller Schulen und Kindertagesstätten im Freistaat für angebracht.

Gleichzeitig fühlen sich die Befragten von den Maßnahmen aber auch eingeschränkt. Allerdings bewerteten nur 24 Prozent die Einschränkungen als sehr stark, mehr als 60 Prozent bezeichneten sie als geringfügig. Mehr als drei Viertel (77 Prozent) gaben an, sie hätten soziale Kontakte bereits eingeschränkt. Bei Menschen über 65 Jahren waren es 87 Prozent.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren