Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Aiwanger wünscht sich Regierungsbeteiligung in Brandenburg

02.09.2019 - Abensberg (dpa) - Nach dem Einzug der Freien Wähler (FW) in den Brandenburger Landtag wünscht sich der Bundesvorsitzende Hubert Aiwanger eine Regierungsbeteiligung seiner Partei. «Ich hoffe, es gelingt auch den Freunden in Brandenburg, dass sie als Zünglein an der Waage akzeptiert werden», sagte Aiwanger am Montag auf dem politischen Gillamoos im niederbayerischen Abensberg (Landkreis Kelheim). «Wir Freie Wähler stehen auch in Brandenburg bereit, Verantwortung für das Land zu übernehmen.» In Bayern regieren die Freien Wähler in einer Koalition mit der CSU.

  • Hubert Aiwanger (Freie Wähler), stellvertretender Ministerpräsident von Bayern und Staatsminister für Wirtschaft. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hubert Aiwanger (Freie Wähler), stellvertretender Ministerpräsident von Bayern und Staatsminister für Wirtschaft. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dem vorläufigen amtlichen Endergebnis zufolge waren die FW/BVB am Sonntag auf 5,0 Prozent gekommen und stellen somit Abgeordnete im neuen Landtag in Potsdam.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren