Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Althaus wünscht Kombiniererinnen schnelle Fortschritte

02.03.2021 - Skispringerin Katharina Althaus freut sich über die WM-Premiere der Nordischen Kombiniererinnen und sieht Parallelen zu ihrer Sportart. «Für sie geht jetzt der Weg los, den wir schon größtenteils hinter uns haben», sagte die 24-Jährige der Deutschen Presse-Agentur und ergänzte: «Ich hoffe, dass es bei ihnen schneller geht.» Die Kombiniererinnen hatten bei den Nordischen Titelkämpfen in Oberstdorf am vergangenen Samstag ihren ersten WM-Wettkampf ausgetragen. Die Skispringerinnen sind seit 2009 bei Weltmeisterschaften und seit 2014 bei Olympia dabei. Dort wollen auch die Kombiniererinnen hin.

  • Katharina Althaus in Aktion. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Katharina Althaus in Aktion. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Althaus sieht sich selbst als Kämpferin für Gerechtigkeit beim Skispringen, wo die Frauen auch gerne eine Vierschanzentournee hätten. «Ich sehe mich schon in einer Position, dass ich mich da stark machen kann für unseren Sport und mich einsetzen kann», sagte sie und stellte fest: «Klar wünschen wir uns noch den einen oder anderen Wettkampf.» Sie finde jedoch auch, dass die Springerinnen schon viel erreicht hätten. Althaus hatte am Sonntag im Mixed-Team mit Karl Geiger, Markus Eisenbichler und Anna Rupprecht die Goldmedaille in ihrer Heimat gewonnen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren