Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Arbeitgeber besorgt: «Wollen keine Berliner Verhältnisse»

15.10.2018 - München (dpa/lby) - Die bayerischen Arbeitgeber blicken nach der Landtagswahl besorgt auf die politische Landschaft im Freistaat: «Bei der Regierungsbildung gilt es jetzt, für Stabilität zu sorgen», erklärte Alfred Gaffal, Präsident der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw), am Montag. «Wir wollen keine Berliner Verhältnisse.»

  • Das Foto zeigt Alfred Gaffal, den bayerischen Arbeitgeberpräsidenten. Foto: Rainer Hofmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Foto zeigt Alfred Gaffal, den bayerischen Arbeitgeberpräsidenten. Foto: Rainer Hofmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gaffal forderte die künftige Staatsregierung auf, die Wettbewerbsfähigkeit Bayerns zu erhalten. «Wir müssen die Chancen der Digitalisierung noch stärker nutzen und unsere Stellung als globale Leitregion des Automobils erhalten. Wir müssen dem Fachkräftemangel entgegenwirken und brauchen dringend eine vorausschauende Energie- und Infrastrukturpolitik.» Die vbw pflegt traditionell gute Beziehungen zur CSU, Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt war in jüngeren Jahren Mitarbeiter des langjährigen Wirtschaftsministers Otto Wiesheu (CSU).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren