Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auch Nürnberg und Fürth ab Montag im Training

05.04.2020 - Auch die Fußballer des 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth kehren in der Corona-Krise zurück auf den Trainingsplatz. Die beiden fränkischen Zweitligisten erhielten Genehmigungen, von Montag an unter strengen Auflagen wieder rudimentäre Teameinheiten abzuhalten. Vorgesehen sind dabei Übungen in «Kleinstgruppen», wie die Vereine am Sonntag mitteilten. Bislang waren nur Individualeinheiten möglich, die Mannschaft beim «Club» musste wegen des positiven Covid-19-Befunds von Abwehrspieler Fabian Nürnberger sogar zwei Wochen komplett in häusliche Quarantäne.

  • Nürnbergs Spieler Enrico Valentini läuft über den Rasen. Foto: Timm Schamberger/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nürnbergs Spieler Enrico Valentini läuft über den Rasen. Foto: Timm Schamberger/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Sollte es die Gesamtsituation in Deutschland zulassen, dass diese Saison ihre Fortsetzung findet, ist jede noch so minimale Verbesserung der Arbeitsbedingungen ein nicht ganz unwichtiger Faktor und dazu gehört angeleitetes Individualtraining mit dem Ball unter Aufsicht eines Trainers» sagte Nürnbergs Vorstand Robert Palikuca.

Fürths Geschäftsführer Rachid Azzouzi kündigte an: «Wir achten auf höchste hygienische Standards, die Kleinstgruppen trainieren mit unterschiedlichen Trainern, auf unterschiedlichen Plätzen, zu unterschiedlichen Zeiten. Die Kabine und innenliegenden Mannschaftsbereiche bleiben dabei sogar gänzlich geschlossen.»

Auch die Spieler des FC Bayern können am Montag erstmals wieder eingeschränkt an die Säbener Straße zum Training kommen, wie der deutsche Rekordmeister zuvor mitgeteilt hatte. Der FC Augsburg hatte die Form des Trainings bereits zuletzt praktiziert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren