Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auf Frau und Kinder eingestochen: Prozess

23.09.2019 - München (dpa/lby) - Weil er versucht haben soll, seine Ehefrau und die beiden gemeinsamen Kinder zu erstechen, muss sich ein Familienvater vor dem Landgericht München I verantworten. In dem Prozess wegen versuchten Totschlags geht es von Montag (9.00 Uhr) an um einen Angriff, den der 56-jährige Arzt aus Fürstenfeldbruck laut Anklage im November 2018 verübt haben soll. Mit einem Küchenmesser soll er nachts auf die 13-jährige Tochter, dann auf den 10-jährigen Sohn und schließlich auf seine Frau eingestochen haben. Die Familienmitglieder überlebten die Attacke.

  • Eine modellhafte Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und einem Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine modellhafte Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und einem Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nachdem die Opfer aus dem Haus geflohen waren, habe er sich das Messer selbst in den Bauch gestoßen. Zum Motiv machte die Staatsanwaltschaft in der Anklage keine Angaben. Der Angeklagte ist derzeit in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Für das Verfahren sind fünf Termine bis Ende Oktober angesetzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren