Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Augsburg-Stürmer Finnbogason nimmt Pizarro als Vorbild

22.05.2019 - Augsburg (dpa) - Alfred Finnbogason will trotz zahlreicher Verletzungssorgen in den vergangenen Jahren noch lange als Fußballprofi spielen. «Ich bin in meinem Spielstil nicht so von Explosivität und Schnelligkeit abhängig. Ich spiele eher wie Claudio Pizarro, der ist ein Vorbild für mich», sagte der derzeit verletzte isländische Nationalspieler des Bundesligisten FC Augsburg der «Süddeutschen Zeitung» (Mittwoch).

  • Stürmer Alfred Finnbogason spricht bei der Pressekonferenz der Nationalmannschaft aus Island. Foto: Maximilian Haupt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Stürmer Alfred Finnbogason spricht bei der Pressekonferenz der Nationalmannschaft aus Island. Foto: Maximilian Haupt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 30 Jahre alte Mittelstürmer absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit lediglich 18 Partien und unterzog sich nach dem 29. Spieltag nach einem Sehnenanriss einer Operation in Augsburg. Der 40 Jahre alte Claudio Pizarro hat gerade seinen Vertrag bei Werder Bremen um eine Saison verlängert.

Der seit Januar 2016 in Augsburg angestellte Finnbogason wird immer wieder von Verletzungen geplagt, die er auch auf die Mehrbelastung durch die Teilnahmen an der EM 2016 und WM 2018 zurückführt. «Das ist kein optimaler Rhythmus, wenn man es vorher nicht gewohnt war. Aber ich glaube, es gibt nicht den einen Grund allein.»

Finnbogason absolviert derzeit auf Island seine Reha und arbeitet jeden Tag mit dem Physiotherapeuten der isländischen Nationalmannschaft. Ende Mai kehrt er nach Augsburg zurück. Im Juni will der Stürmer wieder richtig laufen, im Juli ins Training einsteigen, um zu Saisonbeginn am 16. August wieder für den FC Augsburg auflaufen zu können: «Ich habe noch ein Jahr Vertrag. Ich gehe davon aus, dass ich nächstes Jahr in Augsburg spiele.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren