Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bayern-Abschlusstraining ohne Angreifer Coman

07.08.2020 - Der FC Bayern muss vermutlich auf einen Einsatz von Kingsley Coman im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea verzichten. Der Flügelspieler stand wegen muskulärer Probleme am Freitag beim Abschlusstraining des deutschen Fußball-Rekordmeister nicht auf dem Platz. Allerdings waren nur die ersten 15 Minuten der Einheit im Livestream einsehbar. Vor Ort waren wegen der Corona-Pandemie keine Beobachter zugelassen.

  • Bayerns Kingsley Coman in Aktion. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bayerns Kingsley Coman in Aktion. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dass der Franzose am Samstag (21.00 Uhr/Sky) gegen die Londoner aufläuft, ist nicht zu erwarten. Der 24-Jährige absolvierte am Mittag Laufrunden und ein individuelles Programm auf dem Nebenplatz. Mit Blick auf eine Teilnahme am Finalturnier vom 12. bis 23. August in Lissabon wird Trainer Hansi Flick kein Risiko eingehen. Möglicher Ersatz auf dem Flügel ist der Brasilianer Philippe Coutinho. Auch Ivan Perisic ist eine Option.

Nach dem 3:0 im Hinspiel haben die Bayern beste Chancen, zum 18. Mal das Viertelfinale zu erreichen. «Über alles, was danach kommt, machen wir uns Gedanken, wenn wir die Tür ganz aufgestoßen haben», sagte Flick. «Wir wollen Vertrauen tanken mit einem guten Spiel.»

Bei der Einheit auf dem Vereinsgelände in München, die über eine halbe Stunde später als geplant begann, fehlte auch der verletzte Rechtsverteidiger Benjamin Pavard. Der Franzose wird durch Joshua Kimmich ersetzt, für diesen rückt Thiago ins defensive Mittelfeld.

Nach dem Gewinn des Doubles aus Meisterschaft und Pokal stehen die Münchner nach einer kurzen Verschnaufpause und knapp zwei Wochen Vorbereitung vor dem zweiten Neu-Beginn der schwierigen Corona-Saison. «Ich hoffe, dass wir genauso gut in den zweiten Re-Start reinkommen», sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic bei Sky. «Die Jungs brennen.» In der Champions League gab es in bislang sieben Saisonspielen sieben Siege für die Bayern.

Wegen der Corona-Pandemie findet auch die Neuauflage des 2012 vom FC Chelsea in der Allianz Arena gewonnenen Endspiels ohne Zuschauer statt. In den Geisterspielen waren die Münchner bislang makellos: Elf Siege in elf Pflichtspielen lautet die Bilanz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren