Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bericht: Corona-Maßnahmen bei Bayern-Sieg nicht eingehalten

25.09.2020 - Nach ungarischen Medienberichten wurden beim Fußball-Supercup in Budapest im Stadion die Sicherheitsvorkehrungen nicht immer und nicht durchgehend eingehalten. Auf den Zuschauerrängen wurden die Abstände beim 2:1-Sieg des FC Bayern München gegen Sevilla in der Verlängerung nicht immer eingehalten, berichtete die Online-Ausgabe der Tageszeitung «Nepszava». Bedenklich soll das Gedränge vor den Eingängen gewesen sein, wo viele Fans vor deren Öffnung noch ohne Maske dicht an dicht standen, schrieb die Zeitung.

  • Ein Fußball-Spiel. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fußball-Spiel. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Regierungszeitung «Magyar Nemzet» berichtete hingegen, dass sich auf den Rängen im Verlauf des Matches keine Fan-Gruppen in nennenswerter Stärke zusammengerottet hätten. Nach Angaben des Ungarischen Fußballverbands (MLSZ) wurden 15 500 Tickets verkauft, nachdem viele Bayern-Anhänger wegen der Pandemielage auf die Reise nach Budapest verzichtet hatten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren