Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zukunft auf dem Land: Steinmeier im Bayerischen Wald

18.07.2018 - Grafenau (dpa/lby) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich am Mittwoch im Technologiecampus Grafenau im Bayerischen Wald über Wissenschaft und Forschung auf dem Land informiert. Mitarbeiter zeigten, welche Chancen die Digitalisierung in der Region bietet und wie sie beispielsweise Senioren mit dem Thema vertraut machen.

  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einer Rede. Foto: Bernd von Jutrczenka © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einer Rede. Foto: Bernd von Jutrczenka © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unter dem Motto «Land in Sicht» will der Bundespräsident mehrere ländliche Gebiete in Deutschland besuchen und diese unterstützen. Ostbayern ist Steinmeiers erste Station.

«Wir wollen sichtbar machen, was auf dem Land passiert», sagte Steinmeier in Grafenau. Nicht alle Menschen wollten in Großstädten leben, aber sie brauchten auf dem Land eine Perspektive. Er werde sicher auch Dörfer sehen, die demografische Schwierigkeiten hätten, in denen es keinen Arzt, keine Gaststätte und keine Tankstelle mehr gebe, sagte Steinmeier. Der Forschungscampus in Grafenau zeige, dass auch eine ländliche Region eine Zukunft haben kann.

Bei Steinmeiers Reise in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Passau stand am Mittwoch unter anderem auch ein Besuch in der Gemeinde Perlesreut auf dem Programm, deren Ortskern neu gestaltet wurde. In der Marktgemeinde Hutthurm wollte das Staatsoberhaupt die Akademie für Ökologischen Landbau besichtigen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren