Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erneut Fliegerbombe in Traunstein entschärft

22.09.2020 - Auf einem Baugrundstück im oberbayerischen Traunstein ist am Dienstag zum zweiten Mal binnen weniger Tage eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Die Bombe war am Dienstag bei den Bauarbeiten entdeckt worden, wenige Stunden später konnten Experten die 135 Kilogramm schwere Bombe unschädlich machen. Wie eine Sprecherin der Stadt erklärte, mussten rund 1100 Menschen dafür ihre Wohnungen verlassen. Die Kommune hatte in einem Radius von 350 Metern um den Fundort eine Sperrzone eingerichtet.

  • Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bereits am 11. September war auf demselben Grundstück ein entsprechender Blindgänger entschärft wurden. Vor der Neubebauung war das Grundstück zwar auf Bomben untersucht worden, der nun zum Vorschein gekommene Blindgänger war aber zunächst nicht entdeckt worden. Die Stadt begründete dies damit, dass das Grundstück nach und nach abgesucht werde und bei einem Fund sofort entschärft werde. Die Verwaltung will dieses Konzept nun nach der zweiten Evakuierung binnen so kurzer Zeit noch einmal überprüfen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren