Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ersthelferin zwischen Autos eingequetscht: A8 gesperrt

11.01.2021 - Eine Frau will bei einem Unfall helfen - und kommt dann selbst zu Schaden: Bei einem Zusammenstoß auf der A8 werden gleich mehrere Menschen verletzt.

  • Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine 43 Jahre alte Münchnerin ist bei einem Unfall schwer verletzt worden, als sie Erste Hilfe leisten wollte. An dem Unfall am Sonntagnachmittag auf der A8 Richtung Salzburg in Höhe der Anschlussstelle Weyarn waren drei Fahrzeuge beteiligt, wie die Autobahnpolizei Holzkirchen mitteilte.

Nach einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen hatte die Münchnerin nach ersten Erkenntnissen am Seitenstreifen angehalten und sich zu den beiden auf dem mittleren Fahrstreifen stehenden Fahrzeugen begeben. Aus bislang ungeklärter Ursache - vermutlich jedoch, weil die Unfallstelle noch nicht abgesichert werden konnte - fuhr daraufhin eine ebenfalls aus München stammende 73-Jährige mit ihrem Wagen auf die beiden stehenden Fahrzeuge auf und quetschte die Ersthelferin zwischen den beiden stehenden Autos ein.

Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Auch die 73-Jährige und die Insassen der beiden anderen Fahrzeuge kamen verletzt in Krankenhäuser. Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 40 000 Euro. Die Autobahn war bis zum Abend gesperrt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren