Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Frau soll Polizeibeamtin bespuckt haben

19.01.2021 - Eine 29-jährige Frau soll in Mittelfranken zwei Polizeibeamte angegriffen und dabei einer Polizistin ins Gesicht gespuckt haben. Ein 54 Jahre alter Bekannter hatte sich in seiner Wohnung in Roßtal (Landkreis Fürth) heftig mit der Frau gestritten und die Polizei gerufen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

  • Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» leuchtet am Eingangsbereich der Polizeistation. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» leuchtet am Eingangsbereich der Polizeistation. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizisten sprachen am Montag einen Platzverweis gegen die Frau aus. Trotzdem kam diese immer wieder zur Wohnung zurück und ließ sich nach Polizeiangaben nicht beruhigen. Als die Beamten sie in Gewahrsam nahmen, wehrte sich die Frau den Angaben zufolge massiv, trat und schlug um sich und spuckte einer 22-jährigen Polizeibeamtin ins Gesicht.

Die Polizistin und ein 28 Jahre alter Kollege wurden durch die Attacken leicht verletzt. Gegen die Frau wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren