Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fußballer Caiuby wegen Körperverletzung vor Gericht

10.09.2019 - Augsburg (dpa/lby) - Der Fußballer Caiuby vom FC Augsburg muss sich heute wegen vorsätzlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten. Der brasilianische Offensivspieler soll im Mai 2018 in der Augsburger Innenstadt einem Mann einen Kopfstoß versetzt haben. Das Opfer erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und war eine Woche lang arbeitsunfähig.

  • Augsburgs Caiuby aitzt auf der Ersatzbank. Foto: Stefan Puchner/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Augsburgs Caiuby aitzt auf der Ersatzbank. Foto: Stefan Puchner/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Anwalt des 31-Jährigen hatte im Vorfeld des Prozesses den Vorwurf zurückgewiesen. «Er hat dem Geschädigten laut seiner Aussage kein Haar gekrümmt», sagte Verteidiger Fabian Krötz. Caiuby sei bei der Auseinandersetzung nicht einmal in unmittelbarer Nähe gewesen.

Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Profi, der beim FCA noch bis zum Saisonende unter Vertrag steht, einen Strafbefehl über insgesamt 135 Tagessätze erwirkt. Da Caiuby Einspruch eingelegt hat, wird der Fall jetzt am Amtsgericht Augsburg öffentlich verhandelt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren