Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gesundheitsministerin Huml ruft zum Blutspenden auf

16.08.2019 - München (dpa/lby) - Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml hat zum Blutspenden aufgerufen. Gerade in den Sommermonaten sinke urlaubsbedingt die Zahl der Spenden. Um die Notfallversorgung sicherzustellen, müssten immer genug Blutkonserven verfügbar sein. «Ein Versorgungsengpass konnte dank des Engagements der Menschen in Bayern bisher vermieden werden», teilte die CSU-Politikerin am Freitag in München mit. Wichtig sei aber, dass sie weiter mithelfen und Blut spenden. Hoher Bedarf bestehe an der Blutgruppe 0, die bei jedem Patienten genutzt werden könne und daher oft in der Notfallversorgung verwendet werde.

  • Melanie Huml (CSU), Gesundheitsministerin von Bayern. Foto: Sven Hoppe/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Melanie Huml (CSU), Gesundheitsministerin von Bayern. Foto: Sven Hoppe/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Blut spenden kann grundsätzlich jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 72 Jahren. Wer das erste Mal zur Blutspende geht, sollte nicht älter als 64 Jahre sein.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren