Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Grüne werfen Söder Alleingänge in Anti-Corona-Politik vor

21.10.2020 - Die Grünen im bayerischen Landgang haben erneut die aus ihrer Sicht mangelnde Zusammenarbeit der Staatsregierung mit dem Parlament in der Corona-Krise kritisiert und Alleingänge von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) beklagt. «Geht es Ihnen wirklich um die Pandemiebekämpfung, oder geht es Ihnen um Profilierung?», fragte die Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze den Ministerpräsidenten am Mittwoch nach dessen Regierungserklärung im Landtag.

  • Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im bayerischen Landtag, spricht. Foto: Josefine Kaukemüller/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im bayerischen Landtag, spricht. Foto: Josefine Kaukemüller/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Söder stelle sich als selbstinszenierter Krisenmanager stets in den Vordergrund, werde aber dieser Rolle nicht gerecht. Das zeigten beispielsweise seine kritischen Worte zum Infektionsgeschehen in Regionen außerhalb von Bayern, während er entsprechende Entwicklungen in Bayern nicht so scharf kommentiere.

«Wir müssen bei Corona alle Teamspieler sein», mahnte Schulze und bekräftigte unter anderem ihre Forderung nach einer Corona-Kommission im Landtag.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren